Das größte und älteste Wintertreffen der kälteresistenten Motorrad-Freunde findet heuer (2009!) vom 30.1. – 1.2. im Sonnenwald statt.



Das Treffen, dass seit 1989 im Sonnenwald beherbergt ist, versammelt immerhin einige tausend Motorradenthusiasten (Quads sind nicht erlaubt), die auch trotz langer Anreisen durch die winterliche Landschaft nicht abgeschreckt werden.


Die Besonderheit ist dabei auch, dass dieses internationale Zusammentreffen der Motorradfahrer gänzlich ohne Bierzelt- und Live-Musik-Gaudi stattfindet.


Zurückzuführen ist das Elefantentreffen auf Ernst (Klacks) Leverkus, der ein Treffen für die Winterfahrer der legendären Zündapp-Gespanne organisierte. Das erste Treffen fand 1956 an der Solitude / Stuttgart statt. Nach einigen Schwierigkeiten und wechselnden Veranstaltungsorten über den Nürburgring und den Salzburgring bekam das Elefantentreffen im Sonnenwald, bei der Ortschaft Solla, auf dem Gelände des Stock-Car-Clubs, eine neue Heimat.


Nach mehr als 50 Jahren Wintertreffen hat sich an der Tradition wenig geändert.


Aus weiten Teilen Europas und darüber hinaus, kommen die Motorrad-Freunde nun seit 20 Jahren im Sonnenwald für „internationale Benzingespräche“ zusammen.


Dieses Treffen ist auch für die hiesige Bevölkerung ein großartiges Event und deshalb auch von Spaziergängern gut besucht – nur mit Motorrädern, oder eben zu Fuß, darf man auf‘s Gelände.


Alleine um zu sehen, woher die Teilnehmer kommen und um die weiteste Anreise, den ältesten Teilnehmer, oder den skurilsten Eigenbau zu bestaunen lohnt sich ein Besuch auf dem Gelände in Loh. (Eintrittspreise 20,-€ – für FEMA u. BVDM-Mitglieder gibt es Ermäßigungen)




Noch ein Video – fast ohne Schnee… aus dem letzten Jahr


nach oben